BASG wird WHO Listed Authority Neu

Kurzmeldungen | 20.05.2024

Nach einem fast einjährigen Begutachtungsverfahren wurde durch die WHO am 14.05.2024 beschlossen, das europäische Netzwerk der Arzneimittelbehörden der EU und des EWR, zu dem als wesentlicher und aktiver Teil auch das Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen gehört, als anerkannte „regional entity“ in die Liste der WHO Listed Authorities (WLA) für Humanarzneimittel und Impfstoffe aufzunehmen.

Dies bedeutet die weltweite Anerkennung als Teil von Arzneimittelbehörden, die auf einem fortgeschrittenen Leistungsniveau arbeiten. Die Begutachtung erfolgte mittels Performance Evaluation und Global Benchmarking Tools der WHO.

Die Selbstbewertung wurde durch die „Benchmarking of European Medicines Agencies Steering Group“ (BEMA SG) koordiniert. Ein Mitarbeiter der AGES MEA war für das BASG in diesem Prozess als peer reviewer der gesamt-europäischen Selbstbewertung sowie der vorzulegenden Nachweise der EMA sowie der Arzneimittelbehörden aller 30 EU/EWR-Mitgliedsstaaten maßgeblich involviert.

Link zur Pressemeldung der EMA

Link zur Pressemeldung der WHO

 

Email

Rückfragehinweis